Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Arzneimittelbildern kurz umrissen.
Materia Medica
Kassette bei Amazon
Dr. Eichelbergers Kassette zu Calcium Carbonicum.
Praxis für
Klassische Homöopathie
Einleitung
Die Geschichte
Das Prinzip
Erste Hilfe
Materia Medica
Meine Praxis
Links
Kontakt
Körper: kreidiges Aussehen, zarter Tain, Muskelkraft plump oder schlaff, (kalter) Schweiß, langsamer
Stoffwechsel u. Kreislauf, Unterfunktion der Thyreodiden, Neigung zu Frösteln, weiche feuchte Haut,
jede körperlich und geistige Anstrengung führt zur Erschöpfung, oft Verstopfung aber mit Wohlgefühl, voluminöse Stühle, (rechteckige) Falten auf der Stirn bei Abgemagerten, schnell erkältet - Laufnase, häufiges Nasenbluten - nicht unterdrücken!, Sooranfällig, Erkältung greift Augen und Ohren an: Ohrentzündung mit dicken gelben übelriechenden Absonderungen, dadurch oft Schwerhörig., Harnwege: Windeldermatitis, Wasserbruch (geschwollene Hoden), Scheidenkatarrh, Extremitäten: O- Beine (zum Laufen gezwungen), schwache Gelenke, häufiges Umknicken, Haut: oft angeborene Exeme, Neurodermitis, Warzen, bes. der Hand- oder Fußsohlen, starke Schweiße am Kopf während des Schlafes (Kissen ist naß), Schwitzen bei geringster Anstrengung, Schweiße einzelner Körperteile,
Verlangen nach: süß, salzig, Fisch, ,Eier, Nudeln, Brot, Unverdaulichem, Stärkehaltigem,
Abneigung gegen: Schleimigem, Eintopf, Milch u.U. Muttermilch- Erbrechen,
Neigung zu: Schluckauf, saurem Erbrechen, Nabelbruch, Dick werden, Essen, Geiz, Rückgratverkrümmung, Epilepsie, Schilddrüsenvergrößerung, Heuschnupfen,
Verschlechterung (<) nach: Milch, Sex (innere Öffnung),Kälte, Nässe, Anstrengung, Vollmond, nach dem Essen, Tadel, tadeln sich selbst, vor der Menses, (zu früh,stark,lange), Waschen,
Besserung nach (>): Eiern, Liegen auf dem Rücken, auf der Seite, liegen auf der schmerzhaften Seite, trockenes Klima u. Wetter.
Kinder: Kinder können sehr halsstarrig und aggressiv zu Hause sei, außerhalb sind sie wieder schüchtern, furchtsam, sind sensibel auf Unanständigkeit und Warnungen und zeigen gutes Benehmen. Sind rund bei Geburt, langsam, verzögerte Entwicklung, lernen spät laufen, zahnen spät, langsam in der Aufmerksamkeit, schlechtes Erinnerungsvermögen, ausdauernd und geduldig, dickköpfig, lang andauernde Wutanfälle, eigensinnig, unflexibel, schreckhaft, ängstlich, „Fragen über den Tod“ und Übersinnliches, Anhänglich bei Krankheit, Neigung zu Schlafwandeln, großer, runder Kopf, Fontanelle langsam geschlossen (ist nicht gut sie zu schließen), Milchschorf gelb und dick ( nicht wegmachen sonst kann es zu Neurodermitis kommen), am Kopf reichlich Schweißbildung - im Schlaf, beim Stillen, Kopf- Schmerz nach der Schule, Überanstrengung der Augen, Tränenkanäle sind verschlossen, Ohrentzündungen, aufgesprungene Haut hinter den Ohren, schnell erkältet.
Leitsymptome: Mattigkeit, Mutlosigkeit, Schwellung des Lymphapparates, Ernährungsstörung der Knochen, Schweiße, allgemein saurer Geruch, Sodbrennen, Schwerfälligkeit, liebt Eier, kalt, schwer, schwach, weich, Atemnot bei Anstrengung (Treppensteigen), Antipsoricum. Erzählen der Symptome und hocken verschlechtert.
Antidote: Camph., Ip., Nit.-ac., Nux.
Rauhe Schale, weicher Kern, Heimweh, konservativ und unflexibel, klammern, bewegt sich kaum, brauchen Stabilität und Sicherheit. Zentrales Thema der Karbonate ist die vitale Reaktion. Öffnet sich zum Essen und fortpflanzen, astrol. - Krebs, Familienmenschen die Harmonie und Geborgenheit wünschen, Schale schützt das wehrlose Wesen, dick undurchdringbar, bringt eine Perle der Schönheit hervor, Mondphasen abhängig: Neumond - Anstrengung, Vorratskammersicherheit, Abneigung gegen Familienmitglied, kalt, bleich, feucht, schlaff, unbeweglich, raffinierte Anpassung, großes Kindermittel, inneres Kind, Babyhaft.
Gemüt: Das Hauptthema ist Schutz zu bekommen ohne Anstrengungen zu unternehmen, nur durch zeigen ihrer vitalen Stärke und das Gefühl zu schwach zu sein dem Elend der Welt ins Gesicht zu sehen. Einbildung zu schwach, zu klein zu sein. Er baut um sich eine Mauer der Verteidigung, um sich sicher zu fühlen, wie ein Embryo in der Eierschale. Sie gehen selten aus, suchen kein Abenteuer. Suchen sich Freunde aus auf die sie sich verlassen können, die sie beschützen, auch in Form von Geld, „Angst vor Armut“. Wunsch magnetisiert zu werden: „Dokter, sagen sie mir was ich tun soll, ich werde es genau so tun. Verlassen ihr Elternhaus spät, aus Angst nicht die gleiche Sicherheit zu bekommen. „Ich bin glücklich, wenn alle um mich herum sind.“ Männer suchen sich mutterähnliche Partnerinnen. Angst vor Mord, Feuer und Ratten, vor Zahnärzten, Injektionen. Furcht, - beobachtet zu werden, das andere Personen die Verwirrung bemerken, vor Geisteskrankheit, vor Grausamkeiten, vor Unheil, vor Armut, vor Tieren (Hunde, Insekten, Spinnen, Mäuse), mag Elefanten und Nilpferde, hat Gefühlsunterdrückung kultiviert, Gewissensangst, Angst, - um die Gesundheit, zu Versagen, Eigensinn, Widerspenstigkeit, Abneigung abhängig zu sein, Langsamkeit, Mangel an Initiative, Passivität/ Gegenpol übersteigertes Pflichtgefühl, fleißig, geschäftig, Erzählen der Symptome verschlimmert(Verschlossenheit), gestörter Schlaf durch Sorgen, bei Kindern: Angst vor demEinschlafen/Dunkelheit, Erwachen durch Alpträume, wie aus einem Schreck, Angst ausgelacht zu werden, Abneigung gegen Arbeit, Arbeitswut im Gegensatz, nicht dumm, aber Spätentwickler, stur, starr, hartnäckig. Wenn sie ihr Elternhaus verläßt, verliert sie ihre Sicherheit und kommt in ein Stramonium- Stadium, in dem sie sich „allein in der Wildnis, unbeschützt in der Dunkelheit fühlt. “Heiratet sie einen brutalen Trinker, kann sie in ein Rhus-tox.-Stadium gelangen und wird nervös und angespannt.
psorisch Calcium Carbonicum (mittlere Schicht der Austernschale) Mozart